Bublcam

Über Bublcam

Status Erhältlich (mit Wartezeit)
Kompatible Brillen Alle
Kompatible Plattformen Alle
Steuerung Controller
Preis 799 USD
„Bubl“ heißt „Blase“, wie etwa in Seifenblase; „Cam“ ist kurz für „Kamera“. Der Name sagt es schon: Hier bekommst du eine Art Kamera-Ball mit insgesamt vier Linsen, die es dir ermöglichen, in 3D aufzunehmen – oben, unten, vorne und hinten gleichzeitig. Die ganze Kamera ist sehr klein: Gerade mal 8 cm im Durchmesser, bei einem Gewicht von knapp 300 Gramm. Du verbindest die Kamera über WLAN mit deinem Smartphone oder Tablet und siehst dort auch gleich live die Aufnahmen, die du erstellst.

Bublcam: Die Technologie

Die vier Kameras der Bublcam decken jeweils ein Sichtfeld von 190 Grad ab, was dann zu einem einzigen Bild zusammengerechnet wird. Dieses Bild kannst du als sogenannte „multiplex“ oder „equirectangular“ Datei aufnehmen. Multiplex bedeutet, dass die von den vier Linsen aufgenommen Teilaufnahmen in unterschiedlichen Quadraten der Datei wiedergegeben werden (bei einer Auflösung von insgesamt 3.840 x 3.840 Pixeln). Equirectangular bedeutet, dass die räumliche Aufnahme als flache Projektion von 5.376 x 2.688 Pixeln wiedergegeben wird. Filme kannst du wahlweise multiplex mit 30 fps und 1.140 x 1.440 Pixeln aufnehmen oder mit 15 fps (1.920 x 1.920 Pixel), oder equirectangular mit 30 Frames per Second und 1.984 x 992 Pixeln oder 15 fps und 2.688 x 1.344 Pixel.

Formate

Deine Aufnahmen werden auf einer internen MicroSD/ SDHC-Karte gespeichert. Du kannst diesen Speicher per Micro-SD-Karte bis auf 32 GB erweitern. Videos werden als mp4 gespeichert, Fotos als .JPG in 14-Megapixel-Qualität. Die Bublcam hat auch ein Mikrophon an Bord, das Sound als mp3 liefert. Die Übertragung der Daten auf externe Geräte erfolgt mittels WLAN bzw. mittels der SD-Karte. Die steckst du dann einfach in einen Adapter und diesen an deinen Computer.

Inhalte

Die Bublecam selbst kannst du nicht als Sendegerät, eine Art live stream für VR-Brillen, nutzen (obwohl du auf der Webseite darüber abstimmen kannst, ob dieses Feature in Zukunft dazukommen soll). Du musst deine Aufnahmen erst auf externen Geräten sichern, um sie anzusehen. Dafür steht dann aber die Bubl Xplor App zur Verfügung, die es dir neben dem Ansehen auch erlaubt, Inhalte ins Internet hochzuladen, zu teilen, in ihnen zu navigieren… Auf der Bublcam-Seite werden fast täglich Aufnahmen von Nutzern bereitgestellt. So kannst du hier Skylines bei Nacht bewundern, Graffiti-Künstlern bei der Arbeit zuschauen, Museen besuchen, Sonnenuntergänge genießen, all das in 3D, also 360-Grad-Sicht.

Besonderheiten von Bublcam

Bublecam will aber mehr als nur Unterhaltung für den Privatgebrauch bieten. So gibt es auch speziell auf den Geschäftsmarkt zugeschnittene Angebote: 3D-Kameras für Technik, Industrie, Bildung, Entertainment, Sport, den Immobilienmarkt… Es lohnt sich, darüber nachzudenken, wie du Bublcam gezielt in deinem Unternehmen einsetzen kannst, denn die Anwendungsmöglichkeiten sind sehr vielfältig und versprechen das gewisse Extra.

Trailer und Videos zu Bublcam

Sean Ramsay, Gründer und CEO von Bublcam, über die Kamera:

Ein 360-Grad-Video zum Ausprobieren:

Fazit zu Bublcam

Die Bublcam erfreut sich großer Beliebtheit; entsprechend viele Inhalte kannst du dir schon zu Gemüte führen. Das Aufnehmen eigener Fotos und Videos ist auch recht einfach; bei Problemen steht dir ein umfangreicher Hilfebereich zur Verfügung. Nur der Preis der Kamera ist etwas hoch: 799 USD musst du dafür hinblättern. Das scheint jedoch kaum davon abzuhalten, sie zu kaufen. Im Moment kannst du die Bublecam auf Grund der großen Nachfrage nur vorbestellen, um sie dann hoffentlich in nicht allzu ferner Zukunft zugeschickt zu bekommen.

Bublcam Erfahrungen

Dein Erfahrungsbericht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Deine Bewertung:
Bitte zuerst Tipps zu Erfahrungsberichten lesen