VR-Kameras

Filme in 360 Grad aufzunehmen, ist gar nicht mal so einfach. Je mehr Kameras am Rundumblick beteiligt sind, um so besser ist zwar die Filmqualität, aber um so schwieriger ist auch das Zusammenfügen der einzelnen Aufnahmen zu einem einzelnen 3D-Streifen. Dennoch sind einige Kameras auf dem Markt, mit denen du idealerweise nahtlose 3D-Rundblicke produzieren kannst. Die Spannbreite ist weit: Du findest sowohl Einsteigermodelle für wenige hundert Euro als Profikameras für über 10.000 Euro.

Wir sagen dir, welche Kameras es gibt, was sie können, wie sie funktionieren und mit welchen Plattformen und VR-Brillen die erstellten Filme dann kompatibel sind. Auch auf das oft aufwendige Stitching, das Zusammenführen der einzelnen Aufnahmen zu einem Panoramafilm, werfen wir einen Blick: Welcher Anbieter bietet die entsprechende Software, welcher nimmt dir das Stitching gar komplett ab, bei welchem bist du dagegen auf deine eigenen Fähigkeiten angewiesen?

Lies dich schlau, wie du selbst dein ganz persönliches 360-Grad-Erlebnis in Filmform erstellen kannst. Wir zeigen dir die spannendsten Kameras:

Nokia OZO

Nokia OZO

Die OZO ist eine VR-Kameras für Profis: Sie kombiniert 360-Grad-Video mit entsprechendem Audio, bietet Live-Monitoring und schnellste Vorschau auf das gefilmte Material.

Mehr über Nokia OZO
Sphericam 2

Sphericam 2

Die Sphericam 2 produziert hochklassiges Video, lässt dich aber auch live mitschauen, was du filmst und und nimmt dir dabei die Verarbeitung des erstellten 360-Grad-Videos ab.

Mehr über Sphericam 2
Panocam3d

Panocam3d

Panocam3d gibt’s gleich in zwei Versionen: als 360°-Kamera zum Aufsetzen auf den Kopf und als klassische VR-Kamera zur Nutzung mit einem Stativ.

Mehr über Panocam3d
Google Jump

Google Jump

Mit der Jump wird das Erstellen von Filmen in 3D zum Kinderspiel, verspricht Google. Nur der Preis hat es leider in sich.

Mehr über Google Jump
GoPro Odyssey

GoPro Odyssey

Odyssey vereint die Aufnahmen der 16 ringförmig angeordneten Kameras zu einem nahtlosen 360-Grad-Film in 4K-Qualität.

Mehr über Odyssey (GoPro)
Jaunt NEO

Jaunt NEO

„NEO“ heißt die 360-Grad-Kamera der fünften Generation aus dem Hause Jaunt. Ab August 2015 ist die Profikamera für Entwickler erhältlich.

Mehr über Jaunt Neo
RICOH THETA

RICOH THETA

Die zwei Fischaugenkameras der handlichen RICOH THETA sorgen für 360-Grad-Aufnahmen, wahlweise als Foto oder Film.

Mehr über RICOH THETA
Bublcam

Bublcam

Die vier Kameras der Bublcam machen 360-Grad-Aufnahmen zu einem recht sehenswerten Ereignis, wahlweise als Foto oder Video.

Mehr über Bublcam
GIROPTIC 360cam

GIROPTIC 360cam

Die „weltweit erste wahre 360-Grad Kamera“ liefert Video in Full HD aus drei Linsen, die in einem stabilen und flexibel einsetzbaren Gehäuse sitzen.

Mehr über GIROPTIC 360cam
IC Realtime

IC Realtime

Kameras aus dem Hause IC Real Tech sind eigentlich für Videoüberwachung gedacht – bis die Modelle ALLie Home und ALLie Play VR-Enthusiasten überzeugten.

Mehr über IC Realtime
Kodak PIXPRO SP360

Kodak PIXPRO SP360

Die Kodak PIXPRO SP360 ist die erste 360-Grad-ActionCam auf dem Markt. Hier geht es mittels Extremfischaugenlinse robust zur Sache.

Mehr über Kodak PIXPRO SP360