Jaunt NEO

Über Jaunt NEO

Status In Entwicklung; ab August 2015 für ausgewählte Partner/ Entwickler erhältlich
Kompatible Brillen Oculus Rift, Google Cardboard, DODOCase, u.a.
Kompatible Plattformen Mac, PC
Steuerung Controller
Preis Noch nicht bekanntgegeben
Zweieinhalb Jahre wurde an der NEO gearbeitet. Herausgekommen ist eine Profi-360°-Kamera. Dass das Unternehmen hinter der Kamera, Jaunt, Erfahrung mit 360°-Aufnahmen hat, bewies es bereits durch Vorgängerversionen der NEO. Die NEO ist die fünfte Generation an VR-Kameras , die von dem kalifornischen Unternehmen entwickelt wurden. Ende Juni 2015 gewährte Jaunt einen ersten Blick auf das neue Modell; ab August soll die NEO dann für ausgewählte Partner und Content-Entwickler erhältlich sein. Wann die NEO jedoch in Produktion für den öffentlichen Verkauf geht, steht noch nicht fest. Ebenso unbekannt ist der Preis, zu dem sie erhältlich sein wird.

Über Jaunt

Jaunt, das Unternehmen hinter der NEO, wurde 2013 gegründet. Es spezialisiert sich auf alles rund um VR: Software, Hardware, Tools und Apps. Das erklärte Ziel von Jaunt ist es, cinematic VR, also VR im Kinoformat, bereitzustellen. Doch nicht nur das Equipment stellt Jaunt her; im hauseigenen Studio produziert Jaunt auch selbst Filme und andere VR-Inhalte. Dabei wird Wert darauf gelegt, dass diese Inhalte mit gängiger Filmbearbeitungssoftware editiert werden kann. Den VR-Inhalten, die du mit Jaunt-Kameras aufnimmst, kannst du also mit Programmen wie Avid, Premiere, Final Cut Pro X, Nuke, RV, Shotgun, Maya, 3Ds Max, After Effects, DaVinci Resolve, Assimilate’s Scratch, Lustre und anderen den finalen Tuch verleihen.

Die Technologie hinter Jaunt NEO

Die Kamera selbst – die im Juni 2015 vorgestellte NEO – ist ebenfalls äußerst flexibel. Du kannst mit ihr in einer Art Point-and-shoot-Modus spontan losfilmen, aber auch ganz gezielt mit manueller Einstellung dein minutiös vorbereitetes Setting aufnehmen. Über die Technik der Kamera schweigt sich Jaunt noch aus, verrät nur in Stichpunkten, was die NEO alles kann: volle 360°-Aufnahmen aus mehr als sechzehn auf dem kugelförmigen Kamera-Objekt angeordneten Linsen, speziell für 3D-Aufnahmen angefertigte Optik, perfekt miteinander synchronisierte Blenden… Das alles sorgt für HDR (high dynamic range) Imaging, wobei sowohl zeitverzögerte als auch Aufnahmen in hoher Framerate möglich sind. Dass die NEO wetterfest ist und auch das Filmen in schlechten Lichtverhältnissen erlaubt, versteht sich da schon fast von selbst. Das kompakte Design der Kamera macht es recht einfach, sie mitzunehmen und überall aufzubauen. Nur erhältlich muss die NEO dazu erst mal sein. Spätestens 2016 sollte das aber der Fall sein. Bis dahin kannst du dich mit bereits gedrehten Filmen etc. trösten.

Inhalte

Auf der Jaunt Webseite hast du Zugriff auf erste Inhalte, also „content“ – Konzerte, Comedy und Dokus, die mit früheren Versionen der „Neo“ erstellt wurden. Um die Videos anzusehen, brauchst du den Jaunt Player und eine VR-Brille. Jaunt stellt seine Inhalte sowohl für Google Cardboard als auch für die Oculus Rift (Mac und PC) optimiert zur Verfügung, empfiehlt aber auch die DODOCase, für die du mit Jaunt-Code einen Einkaufsrabatt erhältst. Inhalte, die mit der neuen „Neo“ produziert wurden, stehen voraussichtlich Ende 2015 zur Verfügung.

Besonderheiten von Jaunt NEO

Auch wenn noch keine mit der neuen NEO gedrehten Inhalte zur Verfügung stehen – die bisher erhältlichen contents haben dennoch Investoren und Partnerschaften angelockt. So wurde im Juni 2015 die Zusammenarbeit von Google und Jaunt bekanntgegeben. Jaunt ist jetzt Googles „preferred VR content creator“ und darf damit auf Googles Jump Technologie zurückgreifen, um zukünftige VR-Inhalte zu kreieren.

Trailer und Videos

So sieht die Jaunt NEO Kamera aus:

Die Besonderheiten des Filmens mit einer 360-Grad-Kamera:

Einen ersten Eindruck, wie sich Video in 360° anfühlt, erhältst du in diesem Film, in dem du dich als Zuschauer beliebig in alle Richtungen wenden kannst:

Fazit zu Jaunt NEO

Jaunt hat mit Vorgängerversionen der NEO schon bewiesen: 360-Grad-Filme sind einfach super. Wir können’s kaum erwarten, selbst unser Händchen daran zu probieren. Schade also, dass noch kein Release-Date für die NEO feststeht und wir deren Weiterentwicklung vorerst nur aus zweiter Reihe mitverfolgen können. Wir sind gespannt auf die Inhalte, die mit der Kamera gedreht werden und Ende des Jahres zur Verfügung stehen. Und bald tut das hoffentlich auch die Kamera selbst!

Jaunt NEO Erfahrungen

Dein Erfahrungsbericht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Deine Bewertung:
Bitte zuerst Tipps zu Erfahrungsberichten lesen