KOR-FX Gaming Vest

KOR-FX Gaming Vest

Status Für Konsumenten verfügbar
Verkaufsstart Bereits erhältlich
Preis 135-150 USD
Die KOR-FX Gaming Vest wurde 2014 innerhalb weniger Tage per Kickstarter finanziert. Mittlerweile gibt es die Weste zu kaufen; sie wird von KOR-FX Haptics aus den USA hergestellt und versandt. Die Weste ist kein Eingabegerät, also streng genommen kein Controller, sondern eher ein Ausgabegerät. Das „KOR“ im Namen der KOR-FX Gaming Vest steht für „Kinetic Omnidirectional Response“, also kinetische (Bewegungs-)Reaktion aus allen Richtungen. Die KOR-FX Gaming Vest reagiert auf Audioimpulse und übersetzt diese in Bewegungsimpulse gegen deine Brusthöhle. Dort, also an deinem Oberkörper, trägst du die KOR-FX Gaming Vest. Sie gleicht also eher einer schusssicheren Weste oder einem Sport-BH als einer klassischen Weste, die auch den unteren Teil deines Rumpfes bedeckt. Du kannst die Weste mit allen Geräten nutzen, die einen 3,5mm-Audioausgang besitzen: PC, Mac, Tablets, Spielekonsolen usw. Der Gebrauch beschränkt sich dabei nicht nur auf Spiele und VR-Anwendungen – probier mal, die Weste zu tragen, wenn du deine Lieblingsmusik hörst und diese als Bewegungsimpulsgeber genutzt wird!

Bedienung

Das Umlegen der KOR-FX Gaming Vest geht recht schnell, ebenso das grobe Setup. Du verbindest die Weste per Audiokabel mit Konsole, PC, etc. und per WLAN mit dem mitgelieferten Dongle. Plug’n’Play verspricht der Hersteller KOR-FX Haptics. Das Fein-Setup selbst dauert dann aber doch ein bisschen. Du musst nicht nur acht Batterien in die dafür vorgesehenen Plätze verteilen, sondern auch gewünschte Intensität, Filter, Effekte etc. für das Spiel, das du spielen willst, auswählen. Idealerweise passt du die Settings der Weste für jedes Spiel neu an – das ist etwas mühsam. Alternativ kannst du aber auch nur die zwei Knöpfe auf der rechten Seite der Weste nutzen. Diese erhöhen bzw. verringern die Intensität der auf dich abgegebenen Impulse. Beim ersten Gebrauch der KOR-FX Gaming Vest kann es bis zu acht Stunden dauern, bis sie sich deinem Körper angepasst hat und weich zu tragen ist. Erst dann spürst du die haptischen Signale in bestem Umfang. Aber wenn du sie dann spürst… Die meisten Tester zeigten sich begeistert von der Weste. Kein Wunder, denn mit ihr fühlst du, wenn du getroffen wirst, ob von Kugeln oder Schlägen; ebenso drückt es dich gefühlt in den Sitz, wenn du im Auto/ Flugzeug etc. beschleunigst. Da die Weste verschiedene Vibrationsfelder hat, ist sie „räumlich“ – du merkst, ob sich z. B. Spielfeinde von hinten links oder rechts nähern.

Besonderheiten der KOR-FX Gaming Vest

Der Nachteil der Weste – das detaillierte Set-up – kann leicht zum Vorteil werden, hast du es einmal drauf. Auch der Developer Kit soll demnächst bereitgestellt werden, so dass sich Entwickler an die Feinjustierung von Spielen etc. machen können, um dich noch tiefer in virtuelle Welten eintauchen zu lassen. Dass das jetzt schon ganz schön tief ist, sagt KOR-FX Haptics selbst und warnt davor, die Weste zu nutzen, wenn du z. B. Herzrhythmusstörungen hast. So intensiv kann es hergehen mit der KOR-FX Gaming Vest!

Videos zu KOR-FX Gaming Vest

Die KOR-FX Gaming Vest kurz, aber umfassend erklärt:

Das Kickstarter-Video, mit dem die KOR-FX Gaming Vest finanziert wurde:

Fazit zu KOR-FX Gaming Vest

Die KOR-FX Gaming Vest ist ihren Preis wert, denn mit ihr tauchst du noch mal ganz neu in VR ab. Das, was du hörst, spürst du auch: Explosionen, Schüsse, Angreifer – oder, wenn du das lieber magst: einfach deine Lieblingsmusik. Das Setup und Kennenlernen der Weste ist etwas zeitaufwendig, aber die Mühe lohnt sich. Wir sagen: zuschlagen und testen!

KOR-FX Gaming Vest Erfahrungen

Dein Erfahrungsbericht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Deine Bewertung:
Bitte zuerst Tipps zu Erfahrungsberichten lesen