SpaceWalkerVR

Über SpaceWalkerVR

Status In Entwicklung
Verkaufsstart Bestellung möglich, Versand nach 30 Tagen
Preis 4.839 Dollar
Mit dem SpaceWalkerVR wagt ein türkischer Hersteller seine ersten Gehversuche in die virtuelle Realität. Mit einer Kampagne bei der Crowdfunding-Plattform Indiegogo versuchte der Hersteller sein Glück. Zwar wurde das Planungsziel deutlich verfehlt, trotzdem kannst du auf der offiziellen Website einen SpaceWalkerVR bestellen. Was auf jeden Fall erschrickt: Mit 4.839 Dollar setzt der Hersteller den Preis ungewöhnlich hoch an.

Ob du dich mit dem Laufband-Controller tatsächlich wie ein Weltraum-Spaziergänger fühlst oder die Realität eine andere ist, klären wir im Folgenden. Zunächst widmen wir uns der Bedienung des Controllers und seinen Besonderheiten. Abschließend nehmen wir eine ehrliche Bewertung vor.

Bedienung

Wie auch bei anderen Laufband-Controllern befindest du dich beim SpaceWalkerVR in einer Art Laufstall. So stellen die Entwickler sicher, dass du auch tatsächlich die Lauffläche des Geräts nutzt und keine Bekanntschaft mit der Zimmertür machst. Auf der Gürtelhöhe dreht und wendet sich das Gyroskop mit der Richtung, die du als Spieler im Spiel einschlägst. Auf diese Weise kannst du dich um deine eigene Achse drehen.

Idealerweise nutzt du mit dem Laufband-Controller auch ein VR-Headset. Zu Beginn unterstützen die Hersteller zumindest die Oculus Rift und Spiele, die auf der Unreal Engine basieren. Je nach Bedarf kannst du die Geschwindigkeit einstellen und in aller Seelenruhe durch den Wald spazieren oder in der nächsten Sekunde durch ein Schlauchlevel bei Call of Duty hatzen.

Besonderheiten von SpaceWalkerVR

Was den meisten Laufband-Controllern abhanden kommt: das echte Laufgefühl. In diesem Bereich weiß der SpaceWalkerVR zu überzeugen – das ist aber auch kein Wunder, erinnert die Trittfläche doch stark an ein echtes Laufband. Gerade das kann der Steuerung auch zum Verhängnis werden. Im Ego-Shooter musst du dich auch schnell um 180 Grad drehen können oder in Deckung gehen. Die starre Lauffläche und der knappe Bewegungsspielraum im Gyroskop-Korsett machen das sehr schwierig.

Videos zu SpaceWalkerVR

Leider schenkte die Fachpresse dem SpaceWalkerVR kaum Beachtung. Das kann daran liegen, dass der Markt übersättigt ist oder der Hersteller die Werbetrommel ungenügend gerührt hat. Immerhin zeigen die Hersteller in einem Test-Video auf YouTube, wie sich der Weltraum-Läufer in der Praxis schlägt:

Fazit: SpaceWalkerVR vergleichsweise teuer

Eingangs haben wir bereits darauf hingewiesen: Bei der Kampagne bei Indiegogo kam leider kein Geld für die Herstellung zusammen. Das begründet sich auch im unseriösen Auftreten des Anbieters – ausgerechnet die offizielle Website ist mit schlechtem Englisch durchsetzt und kann keinerlei Vertrauen schaffen. Dazu kommt der im Vergleich völlig überzogene Preis. Andere Laufband-Controller verlangen deutlich weniger als die Hälfte, leisten dafür aber auch deutlich mehr. In erster Linie sollen die Laufställe die Immersion der Spieler verstärken, der SpaceWalkerVR bietet dagegen kaum Mehrwert. Vom Kauf raten wir daher ab.

SpaceWalkerVR Erfahrungen

Dein Erfahrungsbericht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Deine Bewertung:
Bitte zuerst Tipps zu Erfahrungsberichten lesen